SchwierigkeitMittelVorbereitungszeit15 MinKochzeit30 MinGesamtzeit45 Min

Und nun stehe ich doch selber in der Küche und mache Börek. Warum? Statt sie in der Pfanne in Fett zu ertränken, backe ich die Teigfladen im Ofen, schon mal viel fitnessgerechter. Zudem verwende ich jede Menge Joghurt statt Butter und wie das immer so ist habe ich festgestellt, dass die Zubereitung kinderleicht ist. Also traut Euch an Euer erstes Börek vom Blech: Ihr werdet mächtig stolz auf Euch sein.

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten (für ein Backblech)

 Yufkablätter (bekommt man z.B. im türkischen Supermarkt)
 500 g Joghurt, 10 % Fett
 500 g Käse (Beyaz Peynir oder Feta) in Stücken
 250 g Spinat (frisch oder TK)
 200 Milch
 70 g Olivenöl
 2 Eier
 0,50 Teelöffel Pfeffer
 0,50 Teelöffel Chiliflocken
 Schwarzkümmel und Sesam (zum Bestreuen)

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

3

In einer großen Schüssel Joghurt, Eier und Milch mit einem Schneebesen verrühren.

4

20g Olivenöl und Spinat (ohne Stiele) in den Mixtopf geben und 5 Minuten, 120 Grad, Stufe 2 dünsten. Käse, Pfeffer und Chili dazugeben und 4 Sekunden, Stufe 4 mischen. Ohne Thermomix: Öl in einer Pfanne erhitzen und Spinatblätter dazugeben. So lange erhitzen, bis sie zusammenfallen. Dann in eine Schüssel den Käse mit den Händen zerbröseln, Spinat und Gewürze dazugeben und alles gut miteinander vermengen.

5

Nun so viele Yufka Blätter auf das Backblech legen (bei mir zwei), dass der Boden komplett bedeckt ist und die Ränder überstehen.

6

Jetzt gleichmäßig (am besten mit einem Pinsel) mit dem Ei-Joghurt-Milch-Gemisch bestreichen.

7

Nun eine weitere Lage Yufka-Blätter (etwas geknittert) locker darauf verteilen und wieder mit dem Ei-Joghurt-Milch-Gemisch bestreichen.

8

Nun die Hälfte des Spinat-Käse-Gemisch darauf geben.

9

Nun eine weitere Lage Yufka-Blätter (etwas geknittert) locker darauf verteilen und wieder mit dem Ei-Joghurt-Milch-Gemisch bestreichen.

10

Jetzt die restliche Hälfte des Spinat-Käse-Gemisch darauf geben.

11

Nun eine weitere Lage Yufka-Blätter (etwas geknittert) locker darauf verteilen und wieder mit dem Ei-Joghurt-Milch-Gemisch bestreichen. Jetzt auch die Ränder der ersten Lage einklappen.

12

Nun legst Du die letzte Lage Yufka-Blätter (etwas geknittert) locker auf.

13

Nun gibst Du zum restlichen Joghurt-Ei-Gemisch 50 g Olivenöl und vermischt es gut.

14

Dieses Gemisch gibst Du nun gleichmäßig über das gesamte Börek auf dem Blech.

15

Zum Schluss nach Belieben mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

16

Das Börek in den vorgeheizten Backofen geben und für ca. 30 Minuten goldbraun backen.

17

Gut abkühlen lassen und am besten mit einer Schere in Stücke schneiden.

18

Tipp: Das Börek lässt sich auch gut einfrieren. Es gibt zahlreiche Varianten für Börek: Statt Spinat kannst Du auch frische Petersilie verwenden.

Timer für 30 Minuten einschalten?

Zutaten

 Yufkablätter (bekommt man z.B. im türkischen Supermarkt)
 500 g Joghurt, 10 % Fett
 500 g Käse (Beyaz Peynir oder Feta) in Stücken
 250 g Spinat (frisch oder TK)
 200 Milch
 70 g Olivenöl
 2 Eier
 0,50 Teelöffel Pfeffer
 0,50 Teelöffel Chiliflocken
 Schwarzkümmel und Sesam (zum Bestreuen)

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

3

In einer großen Schüssel Joghurt, Eier und Milch mit einem Schneebesen verrühren.

4

20g Olivenöl und Spinat (ohne Stiele) in den Mixtopf geben und 5 Minuten, 120 Grad, Stufe 2 dünsten. Käse, Pfeffer und Chili dazugeben und 4 Sekunden, Stufe 4 mischen. Ohne Thermomix: Öl in einer Pfanne erhitzen und Spinatblätter dazugeben. So lange erhitzen, bis sie zusammenfallen. Dann in eine Schüssel den Käse mit den Händen zerbröseln, Spinat und Gewürze dazugeben und alles gut miteinander vermengen.

5

Nun so viele Yufka Blätter auf das Backblech legen (bei mir zwei), dass der Boden komplett bedeckt ist und die Ränder überstehen.

6

Jetzt gleichmäßig (am besten mit einem Pinsel) mit dem Ei-Joghurt-Milch-Gemisch bestreichen.

7

Nun eine weitere Lage Yufka-Blätter (etwas geknittert) locker darauf verteilen und wieder mit dem Ei-Joghurt-Milch-Gemisch bestreichen.

8

Nun die Hälfte des Spinat-Käse-Gemisch darauf geben.

9

Nun eine weitere Lage Yufka-Blätter (etwas geknittert) locker darauf verteilen und wieder mit dem Ei-Joghurt-Milch-Gemisch bestreichen.

10

Jetzt die restliche Hälfte des Spinat-Käse-Gemisch darauf geben.

11

Nun eine weitere Lage Yufka-Blätter (etwas geknittert) locker darauf verteilen und wieder mit dem Ei-Joghurt-Milch-Gemisch bestreichen. Jetzt auch die Ränder der ersten Lage einklappen.

12

Nun legst Du die letzte Lage Yufka-Blätter (etwas geknittert) locker auf.

13

Nun gibst Du zum restlichen Joghurt-Ei-Gemisch 50 g Olivenöl und vermischt es gut.

14

Dieses Gemisch gibst Du nun gleichmäßig über das gesamte Börek auf dem Blech.

15

Zum Schluss nach Belieben mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

16

Das Börek in den vorgeheizten Backofen geben und für ca. 30 Minuten goldbraun backen.

17

Gut abkühlen lassen und am besten mit einer Schere in Stücke schneiden.

18

Tipp: Das Börek lässt sich auch gut einfrieren. Es gibt zahlreiche Varianten für Börek: Statt Spinat kannst Du auch frische Petersilie verwenden.

Börek vom Backblech (einfach)