SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit5 MinKochzeit35 MinGesamtzeit40 Min

Eins darf Zitronenkuchen auf keinen Fall sein: zu trocken. Ich verwende statt Butter neutrales Rapsöl, so wird der Kuchen super fluffig. Der Kuchen hat echt Suchtpotenzial, vielleicht liegt es daran, dass er süß und sauer perfekt vereint.

Hier kannst Du die Portionen einstellen10 Portionen

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

 200 g Dinkelmehl, Typ 630
 120 g griechischer Joghurt, 10 % Fett
 80 g Rapsöl
 120 g Puderzucker
 3 Eier
 1 gepresste Zitrone
 1 Schale von einer Zitrone
 1 Päckchen Backpulver
 Eine Handvoll Schokodrops (optional)
 Wenige Tropfen Zitronenaroma (optional)

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2

In einer großen Schüssel Puderzucker, Eier, Zitronensaft und Zitronenschale zu einer schaumigen Masse aufschlagen. Es reicht, wenn Du einen Schneebesen benutzt, ein Handrührgerät ist nicht nötig.

3

Joghurt und Öl dazugeben und kräftig unterrühren.

4

Mehl und Backpulver dazugeben und zu einem dickflüssigen Teig verrühren.

5

Wer es noch zitroniger mag, der gibt noch ein paar Tropfen Zitronenaroma dazu.

6

Den Teig in eine Kastenform füllen und Schoko-Fans geben eine Handvoll Schokodrops zum Teig und heben diese leicht unter.

7

Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und für ca. 30 – 35 Minuten goldbraun backen.

8

Den fertig gebackenen Kuchen kannst Du auch noch mit einem Zitronen-Zucker-Guss überziehen. Dafür einfach 50 g Puderzucker mit dem Saft einer halben Zitrone verrühren und über den Kuchen gießen. Vorher mit einer Gabel Löcher in den Kuchen stechen.

Timer für 30 Minuten einschalten?

 

Nährwertangaben

Portionen 10


Nährwerte pro Portion
Kalorien 257
% Tagesbedarf *
Fett 11g17%
Kohlenhydrate 34g12%
Zucker 11g
Eiweiß 4g8%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

 200 g Dinkelmehl, Typ 630
 120 g griechischer Joghurt, 10 % Fett
 80 g Rapsöl
 120 g Puderzucker
 3 Eier
 1 gepresste Zitrone
 1 Schale von einer Zitrone
 1 Päckchen Backpulver
 Eine Handvoll Schokodrops (optional)
 Wenige Tropfen Zitronenaroma (optional)

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2

In einer großen Schüssel Puderzucker, Eier, Zitronensaft und Zitronenschale zu einer schaumigen Masse aufschlagen. Es reicht, wenn Du einen Schneebesen benutzt, ein Handrührgerät ist nicht nötig.

3

Joghurt und Öl dazugeben und kräftig unterrühren.

4

Mehl und Backpulver dazugeben und zu einem dickflüssigen Teig verrühren.

5

Wer es noch zitroniger mag, der gibt noch ein paar Tropfen Zitronenaroma dazu.

6

Den Teig in eine Kastenform füllen und Schoko-Fans geben eine Handvoll Schokodrops zum Teig und heben diese leicht unter.

7

Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und für ca. 30 – 35 Minuten goldbraun backen.

8

Den fertig gebackenen Kuchen kannst Du auch noch mit einem Zitronen-Zucker-Guss überziehen. Dafür einfach 50 g Puderzucker mit dem Saft einer halben Zitrone verrühren und über den Kuchen gießen. Vorher mit einer Gabel Löcher in den Kuchen stechen.

Einfacher Zitronen-Joghurtkuchen