SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit10 MinKochzeit20 MinGesamtzeit30 Min

Kichererbsen – der Name an sich macht doch schon gute Laune, oder? Die kleinen Dinger enthalten viele Proteine, machen Dich lange satt und schützen Dich vor Heißhungerattacken. Hast Du Angst davor nicht satt zu werden? Kein Problem, koch Dir einfach Reis dazu. Kartoffeln, Nudeln oder Brot passen auch hervorragend.

Hier kannst Du die Portionen einstellen1 Portion

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

 400 g stückige Tomaten (aus der Dose)
 1 Dose Thunfisch in eigenem Wasser (150 g) - Rezept geht aber auch ohne Thunfisch!
 240 g Kichererbsen (selber gekocht oder aus der Dose)
 1 rote Paprika
 1 Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 100 ml Gemüsebrühe (1 TL konventionell oder 1 TL selbstgemachte Gemüsepaste aus dem Thermomix)
 1 Teelöffel Olivenöl
 0,50 Teelöffel Salz
 0,25 Teelöffel Pfeffer
 2 Esslöffel Petersilie (frisch oder TK)
 Wer mag ein paar Chiliflocken

Zubereitungsschritte

1

Zwiebel schälen und relativ fein hacken.

2

Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

3

Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel anbraten.

4

Die gepresste Knoblauchzehe und die Paprikawürfel dazugeben, alles glasig dünsten.

5

Nun die stückigen Tomaten, die Gewürze und die Gemüsebrühe dazugeben.

6

Jetzt die Kichererbsen und den Thunfisch (den eigenen Saft vorher abgießen) ebenfalls in die Pfanne geben.

7

Zum Schluss noch die Petersilie dazu geben.

8

Für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen.

9

Auf einem Teller Reis anrichten und das Curry daneben oder oben drauf geben.

10

P.S. Du stehst nicht auf Thunfisch? Den kannst Du einfach weglassen und stattdessen ein anderes leckeres Gemüse dazugeben. Wie wäre es mit Zucchini?

Timer für 10 Minuten einschalten?

 

Nährwertangaben

Portionsgröße 3


Nährwerte pro Portion
Kalorien 357
% Tagesbedarf *
Fett 6g10%
Kohlenhydrate 43g15%
Eiweiß 31g62%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

 400 g stückige Tomaten (aus der Dose)
 1 Dose Thunfisch in eigenem Wasser (150 g) - Rezept geht aber auch ohne Thunfisch!
 240 g Kichererbsen (selber gekocht oder aus der Dose)
 1 rote Paprika
 1 Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 100 ml Gemüsebrühe (1 TL konventionell oder 1 TL selbstgemachte Gemüsepaste aus dem Thermomix)
 1 Teelöffel Olivenöl
 0,50 Teelöffel Salz
 0,25 Teelöffel Pfeffer
 2 Esslöffel Petersilie (frisch oder TK)
 Wer mag ein paar Chiliflocken

Zubereitungsschritte

1

Zwiebel schälen und relativ fein hacken.

2

Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

3

Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel anbraten.

4

Die gepresste Knoblauchzehe und die Paprikawürfel dazugeben, alles glasig dünsten.

5

Nun die stückigen Tomaten, die Gewürze und die Gemüsebrühe dazugeben.

6

Jetzt die Kichererbsen und den Thunfisch (den eigenen Saft vorher abgießen) ebenfalls in die Pfanne geben.

7

Zum Schluss noch die Petersilie dazu geben.

8

Für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen.

9

Auf einem Teller Reis anrichten und das Curry daneben oder oben drauf geben.

10

P.S. Du stehst nicht auf Thunfisch? Den kannst Du einfach weglassen und stattdessen ein anderes leckeres Gemüse dazugeben. Wie wäre es mit Zucchini?

Kichererbsencurry

Zubereitung als Video auf Instagram anschauen?