SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit5 MinKochzeit20 MinGesamtzeit25 Min

Wenn Du so wie ich auf Kokos stehst, kennst Du bestimmt die im Handel erhältlichen Kokoskugeln, die verdammt lecker schmecken, aber leider auch so richtig viele Kalorien haben. Dieser Rezeptvorschlag aus der Cookingwithkatha Community kam daher gerade recht. Ich bin begeistert, vielen lieben Dank dafür!

Hier kannst Du die Portionen einstellen55 Portionen

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

 60 g blanchierte, gemahlene Mandeln
 90 g Kokosflocken
 110 g Mandelmus
 30 g Xucker (alternativ: Stevia, …)
 50 ml Pflanzenmilch, z.B. Kokosmilch - Solltest Du kein Proteinpulver verwenden, benötigst Du ggf. weniger Flüssigkeit
 30 g Optional: Proteinpulver (ich liebe Vanille)
 Optional: 1/2 Fläschchen Vanillebackaroma oder ein paar Tropfen Flavedrops
 Ein paar Kokosflocken zum Wälzen der Kugeln

Zubereitungsschritte

1

Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Löffel gut vermischen. Alternativ kannst Du einen Mixer/Thermomix zur Hilfe nehmen und für dein paar Sekunden auf Stufe 4 – 5 durchmischen.

2

Der Teig sollte eine leicht klebrige Konsistenz, ähnlich wie Teig für Kuchenstreusel haben. Nun aus dem Teig kleine Bällchen formen und anschließend jedes Bällchen in Kokosflocken wälzen.

3

Vor dem Verzehr am besten ein paar Stunden (ca. 5 Std.) im Kühlschrank aufbewahren und kalt genießen.

4

Tipp: Ist Dir die Menge zu viel, friere den Überschuss an Kugeln am besten ein, damit sie Dir nicht schlecht werden. Bei Bedarf einfach immer wieder aus der Truhe nehmen und auftauen lassen.

 

Nährwertangaben

Portionen 55


Nährwerte pro Portion
Kalorien 25
% Tagesbedarf *
Fett 2.5g4%
Kohlenhydrate 1g1%
Eiweiß 1g2%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

 60 g blanchierte, gemahlene Mandeln
 90 g Kokosflocken
 110 g Mandelmus
 30 g Xucker (alternativ: Stevia, …)
 50 ml Pflanzenmilch, z.B. Kokosmilch - Solltest Du kein Proteinpulver verwenden, benötigst Du ggf. weniger Flüssigkeit
 30 g Optional: Proteinpulver (ich liebe Vanille)
 Optional: 1/2 Fläschchen Vanillebackaroma oder ein paar Tropfen Flavedrops
 Ein paar Kokosflocken zum Wälzen der Kugeln

Zubereitungsschritte

1

Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Löffel gut vermischen. Alternativ kannst Du einen Mixer/Thermomix zur Hilfe nehmen und für dein paar Sekunden auf Stufe 4 – 5 durchmischen.

2

Der Teig sollte eine leicht klebrige Konsistenz, ähnlich wie Teig für Kuchenstreusel haben. Nun aus dem Teig kleine Bällchen formen und anschließend jedes Bällchen in Kokosflocken wälzen.

3

Vor dem Verzehr am besten ein paar Stunden (ca. 5 Std.) im Kühlschrank aufbewahren und kalt genießen.

4

Tipp: Ist Dir die Menge zu viel, friere den Überschuss an Kugeln am besten ein, damit sie Dir nicht schlecht werden. Bei Bedarf einfach immer wieder aus der Truhe nehmen und auftauen lassen.

Low Carb Kokoskugeln

Zubereitung als Video auf Instagram anschauen?

Kreationen aus der #cookingwithkatha Community