SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit5 MinKochzeit5 MinGesamtzeit10 Min

Meine aktuelle Lieblingsfrucht ist die Mango. Popsicles und Giraffencreme hab ich schon daraus gezaubert. In diesem Kuchen macht die tropische Frucht auch was her. Die Kühlschranktorte hast Du im Handumdrehen zubereitet und zwar ganz ohne dabei ins Schwitzen zu kommen. Perfekt für all diejenigen unter Euch, die gern alles ganz ohne Stress vorbereiten wollen – einen Tag oder ein paar Stunden bevor die Gäste eintrudeln.

Hier kannst Du die Portionen einstellen12 Portionen

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

Für den Boden
 180 g Nüsse (z. B. Mandeln oder Haselnüsse)
 100 g Haferflocken
 30 g Kokosflocken
 180 g Aprikosen getrocknet
Für die Füllung
 1 frische Mango (geschält und in groben Stücken zerkleinert)
 500 g Magerquark
 25 g weiße Schokolade
 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
 1 gepresste Zitrone
 optional: 30 g Proteinpulver (Geschmack: Vanille)

Zubereitungsschritte

1

Mandeln, Haferflocken, Kokosflocken und Aprikosen in den Thermomix geben und für ca. 20 Sek., Stufe 7 zu einer krümeligen Masse zerkleinern. Solltest Du keinen Thermomix haben, so kannst Du eine normale Küchenmaschine zum Zerkleinern verwenden.

2

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Kokosöl ausfetten.

3

Die krümelige Masse fest mit den Händen auf den Boden drücken und einen minimalen Rand hochziehen.

4

Die Springform abgedeckt in den Kühlschrank geben.

5

Die Schokolade schmelzen lassen. Ich habe meinen Thermomix zur Hilfe genommen: Ca. 2 Minuten, 60 Grad. Nun die zerkleinerte Mango dazugeben und alles für ca. 10 Sekunden, Stufe 7 pürieren. Ohne Thermomix die Schokolade mit etwas Wasser im Topf schmelzen, Mango dazugeben und mit einem Pürierstab glatt pürieren.

6

Nun das Vanillepuddingpulver und den Zitronensaft zum Mangopüree dazugeben. Die Masse kurz aufkochen lassen, ca. 2 Min., 60 Grad, Stufe 2. Ohne Thermomix die Masse unter ständigem Rühren kurz in einem Topf aufkochen lassen.

7

Zur übrigen Masse im Thermomix den Magerquark und ggf. das Proteinpulver dazugeben. Für ca. 1 Minute, Stufe 4 verrühren. Ohne Thermomix den Magerquark und ggf. das Proteinpulver mit in den Topf geben und mit einem Schneebesen glatt rühren.

8

Die Masse auf den vorbereiteten Boden geben und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

 

 

Nährwertangaben

Portionen 12


Nährwerte pro Portion
Kalorien 217
% Tagesbedarf *
Fett 11g17%
Kohlenhydrate 17g6%
Zucker 11g
Eiweiß 9g18%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

Für den Boden
 180 g Nüsse (z. B. Mandeln oder Haselnüsse)
 100 g Haferflocken
 30 g Kokosflocken
 180 g Aprikosen getrocknet
Für die Füllung
 1 frische Mango (geschält und in groben Stücken zerkleinert)
 500 g Magerquark
 25 g weiße Schokolade
 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
 1 gepresste Zitrone
 optional: 30 g Proteinpulver (Geschmack: Vanille)

Zubereitungsschritte

1

Mandeln, Haferflocken, Kokosflocken und Aprikosen in den Thermomix geben und für ca. 20 Sek., Stufe 7 zu einer krümeligen Masse zerkleinern. Solltest Du keinen Thermomix haben, so kannst Du eine normale Küchenmaschine zum Zerkleinern verwenden.

2

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Kokosöl ausfetten.

3

Die krümelige Masse fest mit den Händen auf den Boden drücken und einen minimalen Rand hochziehen.

4

Die Springform abgedeckt in den Kühlschrank geben.

5

Die Schokolade schmelzen lassen. Ich habe meinen Thermomix zur Hilfe genommen: Ca. 2 Minuten, 60 Grad. Nun die zerkleinerte Mango dazugeben und alles für ca. 10 Sekunden, Stufe 7 pürieren. Ohne Thermomix die Schokolade mit etwas Wasser im Topf schmelzen, Mango dazugeben und mit einem Pürierstab glatt pürieren.

6

Nun das Vanillepuddingpulver und den Zitronensaft zum Mangopüree dazugeben. Die Masse kurz aufkochen lassen, ca. 2 Min., 60 Grad, Stufe 2. Ohne Thermomix die Masse unter ständigem Rühren kurz in einem Topf aufkochen lassen.

7

Zur übrigen Masse im Thermomix den Magerquark und ggf. das Proteinpulver dazugeben. Für ca. 1 Minute, Stufe 4 verrühren. Ohne Thermomix den Magerquark und ggf. das Proteinpulver mit in den Topf geben und mit einem Schneebesen glatt rühren.

8

Die Masse auf den vorbereiteten Boden geben und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Mango Kühlschranktorte