SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit20 MinKochzeit2 MinGesamtzeit22 Min

Zuerst habe ich kapiert, dass Kohlenhydrate per se schon mal nicht böse sind. Mit der Zeit habe ich auch angefangen zu experimentieren und so ist z. B. mein mediterraner Nudelsalat entstanden. Gesund kann wirklich so köstlich sein. Mittlerweile ertappe ich mich sogar dabei, dass ich den mediterranen Nudelsalat immer dem herkömmlichen Nudelsalat vorziehen würde.

Hier kannst Du die Portionen einstellen6 Portionen

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

Für eine große Salatschüssel
 300 g Linsennudeln ("normale" Nudeln gehen natürlich auch)
 50 g frischer Spinat
 3 mittelgroße Tomaten
 1 rote Paprika
 0,50 Schlangengurke
 1 große Frühlingzwiebel
 Eine Handvoll getrocknete Tomaten
 1 Skyrella (enthält ca. 50% mehr Protein und gleichzeitig ca. 90% weniger Fett als ein herkömmlicher Mozzarella).
 50 g Pinienkerne (geröstet)
Für das Dressing
 2 Esslöffel Olivenöl
 2 Esslöffel Zitronensaft
 1 Esslöffel Tomatenmark
 1,50 Teelöffel Salz
 0,50 Teelöffel Pfeffer
 0,50 Teelöffel Chiliflocken
 1 Teelöffel Honig
 1,50 Teelöffel gehackte Petersilie (getrocknete oder frische)
 Nach Belieben: TK-Kräuter (ich nehme gerne die 8-Kräuter-Mischung)

Zubereitungsschritte

1

Nudeln nach Packungsbeilage kochen. Anschließend über ein Sieb abschütten und abkühlen lassen.

2

In der Zwischenzeit Paprika, Tomaten und Skyrella in kleine Würfel schneiden.

3

Gurke schälen, die Kerne entfernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

4

Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden.

5

Spinat waschen und leicht abtrocknen.

6

Getrocknete Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen und anschließend klein schneiden.

7

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) rösten.

8

Nun die abgekühlten Nudeln und sämtliches klein geschnittenes Gemüse, Skyrella und Pinienkerne in eine große Salatschüssel geben und gut vermengen.

9

Für das Dressing in einer kleinen Schale Olivenöl, Zitronensaft und alle restlichen Zutaten mit einem kleinen Schneebesen glattrühren und über den Salat geben.

10

Der Salat kann vor dem Servieren ruhig noch eine Weile im Kühlschrank durchziehen.

11

Vor dem Verzehr abschmecken und ggf. nochmal mit etwas Salz nachwürzen.

Nährwertangaben

Portionen 6


Nährwerte pro Portion
Kalorien 321
% Tagesbedarf *
Fett 11g17%
Kohlenhydrate 34g12%
Zucker 5g
Eiweiß 21g42%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

Für eine große Salatschüssel
 300 g Linsennudeln ("normale" Nudeln gehen natürlich auch)
 50 g frischer Spinat
 3 mittelgroße Tomaten
 1 rote Paprika
 0,50 Schlangengurke
 1 große Frühlingzwiebel
 Eine Handvoll getrocknete Tomaten
 1 Skyrella (enthält ca. 50% mehr Protein und gleichzeitig ca. 90% weniger Fett als ein herkömmlicher Mozzarella).
 50 g Pinienkerne (geröstet)
Für das Dressing
 2 Esslöffel Olivenöl
 2 Esslöffel Zitronensaft
 1 Esslöffel Tomatenmark
 1,50 Teelöffel Salz
 0,50 Teelöffel Pfeffer
 0,50 Teelöffel Chiliflocken
 1 Teelöffel Honig
 1,50 Teelöffel gehackte Petersilie (getrocknete oder frische)
 Nach Belieben: TK-Kräuter (ich nehme gerne die 8-Kräuter-Mischung)

Zubereitungsschritte

1

Nudeln nach Packungsbeilage kochen. Anschließend über ein Sieb abschütten und abkühlen lassen.

2

In der Zwischenzeit Paprika, Tomaten und Skyrella in kleine Würfel schneiden.

3

Gurke schälen, die Kerne entfernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

4

Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden.

5

Spinat waschen und leicht abtrocknen.

6

Getrocknete Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen und anschließend klein schneiden.

7

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) rösten.

8

Nun die abgekühlten Nudeln und sämtliches klein geschnittenes Gemüse, Skyrella und Pinienkerne in eine große Salatschüssel geben und gut vermengen.

9

Für das Dressing in einer kleinen Schale Olivenöl, Zitronensaft und alle restlichen Zutaten mit einem kleinen Schneebesen glattrühren und über den Salat geben.

10

Der Salat kann vor dem Servieren ruhig noch eine Weile im Kühlschrank durchziehen.

11

Vor dem Verzehr abschmecken und ggf. nochmal mit etwas Salz nachwürzen.

Mediterraner Nudelsalat