SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit20 MinKochzeit20 MinGesamtzeit40 Min

In Portugal stehen die Leute für die Puddingtörtchen an, mir hat es die auch international bekannte Süßspeise ebenfalls total angetan. Zuhause angekommen, hab ich mich jahrelang nicht an die portugiesische Spezialität rangetraut. Bis eine Kollegin die Törtchen mit ins Büro brachte – da dachte ich: Das kannst Du auch, Katha! Gesagt getan. Das Rezept ist denkbar einfach und so fix gemacht. Ach ja und die braunen Flecken der Törtchen sind kein Makel – im Gegenteil – das muss so sein! Ich finde das Rezept kommt sehr nah an das Original. Wie siehst Du das?

Hier kannst Du die Portionen einstellen12 Portionen

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

 100 ml Milch
 100 ml Sahne
 40 g Zucker
 20 g Mehl
 3 Eigelb
 1 Zimtstange
 Etwas Zitronenabrieb
 1 Rolle Blätterteig (gekauft)

Zubereitungsschritte

Zubereitung im Thermomix
1

Schmetterling einsetzen. Milch, Sahne, Zucker, Mehl, Salz und Eigelb in den Mixtopf geben und für 10 Sekunden, Stufe 4 vermischen.

2

Zimtstange und Zitronenabrieb zugeben und für 15 Minuten, 90 Grad, Stufe 2 kochen.

3

Puddingmasse umfüllen und mit Klarsichtfolie abdecken, damit sich keine Puddinghaut bildet.

4

Backofen auf 250 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

5

Blätterteig aus der Verpackung nehmen, das eingelegte Papier entfernen und die Rolle nochmal neu und sehr eng zusammenrollen. Nun die Rolle in 12 ca. 2 cm breite Scheiben schneiden.

6

Die einzelnen Scheiben in die Muffinformen drücken und einen Rand hochziehen.

7

Nun die leicht abgekühlte Puddingmasse in die mit Blätterteig ausgefüllten Förmchen füllen.

8

Förmchen in den vorgeheizten Ofen geben und für ca. 15 – 20 Minuten backen, bis die Creme oben braune Flecken zeigt.

Zubereitung ohne Thermomix
9

Eigelb, Zucker und Mehl in einen Topf geben mit einem Schneebesen vermengen. Nach und nach Sahne und Milch zugeben und alles glatt verrühren. Zimtstange dazugeben.

10

Den Topf auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Masse eindickt, ähnlich wie Pudding von der Konsistenz her.

11

Topf vom Herd nehmen und sofort mit Klarsichtfolie überdecken, damit sich keine Puddinghaut bildet.

12

Nun machst Du mit Schritt vier (siehe oben) weiter.

Tipp: Ich habe eine Silikonform verwendet, die ich nicht eingefettet habe, ging wunderbar so. Solltest Du keine Silikonform verwenden, die Formen am besten vorher einfetten.

Timer für 20 Minuten einschalten?

 

Nährwertangaben

Portionen 12


Nährwerte pro Portion
Kalorien 179
% Tagesbedarf *
Fett 12g19%
Kohlenhydrate 16g6%
Zucker 4g
Eiweiß 3g6%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

 100 ml Milch
 100 ml Sahne
 40 g Zucker
 20 g Mehl
 3 Eigelb
 1 Zimtstange
 Etwas Zitronenabrieb
 1 Rolle Blätterteig (gekauft)

Zubereitungsschritte

Zubereitung im Thermomix
1

Schmetterling einsetzen. Milch, Sahne, Zucker, Mehl, Salz und Eigelb in den Mixtopf geben und für 10 Sekunden, Stufe 4 vermischen.

2

Zimtstange und Zitronenabrieb zugeben und für 15 Minuten, 90 Grad, Stufe 2 kochen.

3

Puddingmasse umfüllen und mit Klarsichtfolie abdecken, damit sich keine Puddinghaut bildet.

4

Backofen auf 250 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

5

Blätterteig aus der Verpackung nehmen, das eingelegte Papier entfernen und die Rolle nochmal neu und sehr eng zusammenrollen. Nun die Rolle in 12 ca. 2 cm breite Scheiben schneiden.

6

Die einzelnen Scheiben in die Muffinformen drücken und einen Rand hochziehen.

7

Nun die leicht abgekühlte Puddingmasse in die mit Blätterteig ausgefüllten Förmchen füllen.

8

Förmchen in den vorgeheizten Ofen geben und für ca. 15 – 20 Minuten backen, bis die Creme oben braune Flecken zeigt.

Zubereitung ohne Thermomix
9

Eigelb, Zucker und Mehl in einen Topf geben mit einem Schneebesen vermengen. Nach und nach Sahne und Milch zugeben und alles glatt verrühren. Zimtstange dazugeben.

10

Den Topf auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Masse eindickt, ähnlich wie Pudding von der Konsistenz her.

11

Topf vom Herd nehmen und sofort mit Klarsichtfolie überdecken, damit sich keine Puddinghaut bildet.

12

Nun machst Du mit Schritt vier (siehe oben) weiter.

Portugiesische Puddingtörtchen – Pastéis de Nata