SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit1 MinKochzeit3 MinGesamtzeit4 Min

Du hast letzten Sonntag das Rezept für meinen einfachen Rhabarberkuchen ausprobiert? Klasse, dann hast Du jetzt sicherlich etwas Rhabarberkompott übrig. Das kannst Du schon mal bereitstellen, denn wir rühren es jetzt ins Porridge ein. Heraus kommt ein warmes Frühstück für Deinen perfekten Start in den Tag, was Dich dazu noch lange satt hält.

Hier kannst Du die Portionen einstellen2 Portionen

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

 200 g Rhabarberkompott
 440 g Leitungswasser
 120 g zarte Haferflocken
 60 g Vanilleproteinpulver

Zubereitungsschritte

1

Wie Du das Rhabarberkompott zubereitest, findest Du unter den Punkten 6-9 im Rezept "Einfacher Rhabarberkuchen".

2

In einen Topf Wasser und Haferflocken geben und gut verrühren.

3

Die Masse unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis eine sämige Konsistenz entsteht.

4

Rhabarberkompott dazugeben und nochmal gut verrühren.

5

Zum Schluss das Proteinpulver unterrühren

6

Nach Belieben toppen. Ich persönlich finde, dass frische Erdbeeren und Nussmus super dazu passen.

Nährwertangaben

Portionen 2


Nährwerte pro Portion
Kalorien 398
% Tagesbedarf *
Fett 6g10%
Kohlenhydrate 55g19%
Zucker 17g
Eiweiß 30g60%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

 200 g Rhabarberkompott
 440 g Leitungswasser
 120 g zarte Haferflocken
 60 g Vanilleproteinpulver

Zubereitungsschritte

1

Wie Du das Rhabarberkompott zubereitest, findest Du unter den Punkten 6-9 im Rezept "Einfacher Rhabarberkuchen".

2

In einen Topf Wasser und Haferflocken geben und gut verrühren.

3

Die Masse unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis eine sämige Konsistenz entsteht.

4

Rhabarberkompott dazugeben und nochmal gut verrühren.

5

Zum Schluss das Proteinpulver unterrühren

6

Nach Belieben toppen. Ich persönlich finde, dass frische Erdbeeren und Nussmus super dazu passen.

Rhabarberporridge