SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit10 MinKochzeit35 MinGesamtzeit45 Min

Heiligabend werde ich meine Familie mit diesem Gewürzkuchen verwöhnen. Auf dem Dessertteller wird also für jeden ein Stück dieses total saftigen und würzigen Kuchens landen, dazu passt super eine Kugel Vanilleeis und ein Klecks mit heißen Beeren. Da Weihnachten ja nur einmal im Jahr ist, werde ich den Kuchen zusätzlich schön dick mit Schokolade überziehen. Den Kuchen kannst Du gut einen Tag vor Heiligabend vorbereiten und hast am Tag selber so gut wie keinen Stress mehr. Ich wünsche Dir ein besinnliches und genussvolles Weihnachtsfest.

Hier kannst Du die Portionen einstellen12 Portionen

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

 300 g Dinkelmehl
 500 ml Pflanzenmilch (ich liebe Kokosmilch)
 100 ml Rapsöl
 100 g Marzipan
 100 g Aprikosen (getrocknet)
 100 g gemahlene Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse)
 100 g Zucker (alternativ Xucker)
 50 g Kakaopulver
 1 Teelöffel Backpulver oder Natron
 1,50 Teelöffel Lebkuchengewürz (Do it yourself: 1 TL Zimt, je ¼ TL Ingwerpulver, Kardamom, Muskat, Nelken)
 Optional: Zartbitterschokolade oder Puderzucker für den Überzug bzw. für Topping

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2

Marzipan für ca. 1 Stunde ins Tiefkühlfach geben.

3

Aprikosen in den Thermomix geben und für ca. 6 Sek, Stufe 7 zerkleinern und in eine separate Schüssel füllen. Ohne Thermomix mit dem Messer in feine Stücke schneiden.

4

Mehl, Nüsse, Zucker, Kakaopulver, Gewürze, Backpulver/Natron in einer Schüssel gut vermischen.

5

Nun das Marzipan über eine Reibe raspeln und zusammen mit den zerkleinerten Aprikosen zu den trockenen Zutaten geben.

6

Zum Schluss Milch und Öl dazu geben und alles gut zu einem homogenen Teig verarbeiten.

7

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Butter/Kokosöl ausstreichen.

8

Nun den Teig in die Springform gießen und für ca. 35 - 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Solltest Du eine Stäbchenprobe machen, so bleibt etwas Teig am Stab kleben, da der Kuchen auch im fertig gebackenen Zustand sehr saftig ist.

9

Kuchen gut abkühlen lassen und nach Belieben entweder mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokolade überziehen.

Tipp: Den Kuchen am besten einen Tag vor Heiligabend backen, dann kann er über Nacht gut durchziehen und wird schön saftig.

Timer für 35 Minuten einschalten?

 

Nährwertangaben

Portionen 12


Nährwerte pro Portion
% Tagesbedarf *
Fett 19g30%
Kohlenhydrate 37g13%
Zucker 19g
Eiweiß 8g16%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

 300 g Dinkelmehl
 500 ml Pflanzenmilch (ich liebe Kokosmilch)
 100 ml Rapsöl
 100 g Marzipan
 100 g Aprikosen (getrocknet)
 100 g gemahlene Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse)
 100 g Zucker (alternativ Xucker)
 50 g Kakaopulver
 1 Teelöffel Backpulver oder Natron
 1,50 Teelöffel Lebkuchengewürz (Do it yourself: 1 TL Zimt, je ¼ TL Ingwerpulver, Kardamom, Muskat, Nelken)
 Optional: Zartbitterschokolade oder Puderzucker für den Überzug bzw. für Topping

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2

Marzipan für ca. 1 Stunde ins Tiefkühlfach geben.

3

Aprikosen in den Thermomix geben und für ca. 6 Sek, Stufe 7 zerkleinern und in eine separate Schüssel füllen. Ohne Thermomix mit dem Messer in feine Stücke schneiden.

4

Mehl, Nüsse, Zucker, Kakaopulver, Gewürze, Backpulver/Natron in einer Schüssel gut vermischen.

5

Nun das Marzipan über eine Reibe raspeln und zusammen mit den zerkleinerten Aprikosen zu den trockenen Zutaten geben.

6

Zum Schluss Milch und Öl dazu geben und alles gut zu einem homogenen Teig verarbeiten.

7

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Butter/Kokosöl ausstreichen.

8

Nun den Teig in die Springform gießen und für ca. 35 - 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Solltest Du eine Stäbchenprobe machen, so bleibt etwas Teig am Stab kleben, da der Kuchen auch im fertig gebackenen Zustand sehr saftig ist.

9

Kuchen gut abkühlen lassen und nach Belieben entweder mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokolade überziehen.

Tipp: Den Kuchen am besten einen Tag vor Heiligabend backen, dann kann er über Nacht gut durchziehen und wird schön saftig.
Weihnachtlicher Gewürz-Schokokuchen