SchwierigkeitEinfachVorbereitungszeit1 MinKochzeit17 MinGesamtzeit18 Min

Zoats sollen schlank machen, hab ich gelesen. Ich kann mir das nur so erklären: Die Zucchini haben ziemlich viel Volumen bei gleichzeitig wenig Kalorien. Du kannst also eine riesige Portion von den Zoats verdrücken, bist ewig satt und bekommst keinen Heißhunger auf irgendwelchen Schrott. Auf geht’s, die Zoats musst Du unbedingt ausprobieren. Und keine Sorge, die Zucchini schmeckt man so gut wie nicht raus, in Kombination mit der Banane schon mal gar nicht.

Hier kannst Du die Portionen einstellen1 Portion

Rezept ausdrucken oder in die Kochansicht wechseln? Klick auf das entsprechende Symbol.

Zutaten

 50 g geraspelte Zucchini
 15 g grob gehackte Haselnüsse
 50 ml Leitungswasser
 60 g Haferflocken
 50 ml Pflanzenmilch (ich liebe Kokos)
 0,50 Banane mit einer Gabel zerdrückt
 30 g Vanille Proteinpulver (optional)

Zubereitungsschritte

Zubereitung mit Thermomix
1

Die geschälten Zucchini raspeln und die Haselnüsse grob hacken. Ich habe hier meinen Thermomix zur Hilfe genommen und beides (Zucchini & Haselnüsse) für ca. 5 Sekunden, Stufe 5 im Mixtopf zerkleinert.

2

Alles mit dem Spatel nach unten schieben und 50 ml Wasser dazugeben und alles für ca. 6 Minuten, bei 95 Grad auf Stufe 1 kochen.

3

Haferflocken, Kokosmilch, die zerdrückte Banane und ggf. Proteinpulver dazugeben und gut verrühren. Thermomix: 30 Sekunden, Stufe 3.

4

In eine Schale umfüllen und nach Belieben toppen, z. B. mit Kokoschips.

5

Direkt warm genießen oder über Nacht in den Kühlschrank geben und am nächsten Tag kalt genießen.

6

Tipp: Solltest Du kein Proteinpulver verwenden, musst Du vielleicht bei der Süße etwas nachhelfen. 1 EL Honig würde mir da beispielsweise einfallen.

Zubereitung ohne Thermomix
7

Zucchini schälen und von Hand raspeln.

8

Haselnüsse grob hacken.

9

Zucchini, Haselnüsse, Banane, Haferflocken, Wasser und Pflanzenmilch in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen.

10

Unter ständigem Rühren so lange leicht köcheln lassen, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist.

11

Sobald die Masse eindickt vom Herd nehmen.

12

Ggf. Proteinpulver dazugeben.

Timer für 8 Minuten einschalten?

 

Nährwertangaben

Portionen 1


Nährwerte pro Portion
Kalorien 492
% Tagesbedarf *
Fett 15g24%
Kohlenhydrate 54g18%
Zucker 16g
Eiweiß 33g66%

* Die prozentualen Angaben zum Tagesbedarf beziehen sich auf eine Zufuhr von 2.000 Kalorien. Dein persönlicher Tagesbedarf kann natürlich davon abweichen, also bitte die Angaben nicht überbewerten.

Zutaten

 50 g geraspelte Zucchini
 15 g grob gehackte Haselnüsse
 50 ml Leitungswasser
 60 g Haferflocken
 50 ml Pflanzenmilch (ich liebe Kokos)
 0,50 Banane mit einer Gabel zerdrückt
 30 g Vanille Proteinpulver (optional)

Zubereitungsschritte

Zubereitung mit Thermomix
1

Die geschälten Zucchini raspeln und die Haselnüsse grob hacken. Ich habe hier meinen Thermomix zur Hilfe genommen und beides (Zucchini & Haselnüsse) für ca. 5 Sekunden, Stufe 5 im Mixtopf zerkleinert.

2

Alles mit dem Spatel nach unten schieben und 50 ml Wasser dazugeben und alles für ca. 6 Minuten, bei 95 Grad auf Stufe 1 kochen.

3

Haferflocken, Kokosmilch, die zerdrückte Banane und ggf. Proteinpulver dazugeben und gut verrühren. Thermomix: 30 Sekunden, Stufe 3.

4

In eine Schale umfüllen und nach Belieben toppen, z. B. mit Kokoschips.

5

Direkt warm genießen oder über Nacht in den Kühlschrank geben und am nächsten Tag kalt genießen.

6

Tipp: Solltest Du kein Proteinpulver verwenden, musst Du vielleicht bei der Süße etwas nachhelfen. 1 EL Honig würde mir da beispielsweise einfallen.

Zubereitung ohne Thermomix
7

Zucchini schälen und von Hand raspeln.

8

Haselnüsse grob hacken.

9

Zucchini, Haselnüsse, Banane, Haferflocken, Wasser und Pflanzenmilch in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen.

10

Unter ständigem Rühren so lange leicht köcheln lassen, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist.

11

Sobald die Masse eindickt vom Herd nehmen.

12

Ggf. Proteinpulver dazugeben.

Zucchini-Oats (Zoats)